Gesunde Mitarbeiter

Betriebliches Gesundheitsmanagement

Wir begleiten Sie in allen Fragen bei der Einführung eines BGM. Gesunde Mitarbeiter sind die Basis einer "Wohlfühlkultur".

 

Psychische Gefährdungsbeurteilung (PGB)

Die Gefährdungsbeurteilung, auch von psychischen Belastungen bei der Arbeit, ist seit dem 25.09.2013 im Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG) festgeschrieben. Der Bundesrat hatte am 20.09.2013 dem „Gesetz zur Neuorganisation der Unfallkassen“ zugestimmt. Die darin enthalten Änderungen des Arbeitsschutzgesetzes bringen klar zum Ausdruck, dass psychische Belastungen zu berücksichtigen sind. Nun müssen jetzt auch Kleinbetriebe (bis maximal zehn Beschäftigte) das Ergebnis der Gefährdungsbeurteilung, die von Arbeitgeber festgelegten Maßnahmen des Arbeitsschutzes und das Ergebnis deren Überprüfung dokumentieren.

Damit kleine und mittlere Unternehmen die Herausforderungen moderner Arbeitswelten erfolgreich meistern können, müssen Sie auf verschiedenen Unternehmensebenen handeln. Beispielhaft können hier die Ebene der Arbeitsgestaltung im Arbeitssystem oder die Ebene der Führungskräfte und der Geschäftsleitung genannt werden. Wenn diese Ebenen stimmig ineinandergreifen, können im Unternehmen enorme Leistungspotenziale abgerufen werden. Dabei ist es gerade die übersichtliche Größe der kleineren Unternehmen, die zu einem unschätzbaren Vorteil gegenüber Großunternehmen werden kann.
 
Die Fähigkeiten und Kenntnisse der Beschäftigten zu Sicherheit und Gesundheit sind Schlüsselqualifikationen, wenn es darum geht, Unfälle und berufsbedingte Erkrankungen zu vermeiden und gesundheitliche Ressourcen aufzubauen. Dabei haben die Sicherheits- und Gesundheitskompetenzen nur zum Teil ihren Ursprung in der Person des Mitarbeiters, der diese Fähigkeiten und Kenntnisse besitzt oder eben nicht. Ebenso bedeutsam ist der Anteil der Sicherheits- und Gesundheitskompetenz, der auf das Unternehmen selbst zurückzuführen ist. Hier sind es die Arbeitsbedingungen und das Arbeitsumfeld, die Einfluss auf die Kompetenzentwicklung der Beschäftigten nehmen. Über die Gestaltung der relevanten betrieblichen Einflussfaktoren ist es daher möglich, Sicherheit und Gesundheit im Unternehmen nachhaltig zu fördern. 

 

Gerne begleiten wir Sie auf diesem Weg.

Für die psychische Gefährdungsbeurteilung der Arbeitsplätze bieten wir Ihnen über unseren Kooperationspartner eine gut umsetzbare, webbasierte Lösung an.


 


Ausgangssituation

  • Psychische Erkrankungen sind der Hauptgrund für Arbeits- und Berufsunfähigkeit und führen zu ca. 36 AU-Tagen pro Fall
  • negativer Trend steigend: plus 13% Zunahme von 2015 nach 2016!

Rechtliche Grundlagen

  • PGB sind seid 01.01.2014 für alle Arbeitgeber gesetzlich als Pflicht verankert (§5 ArbSchG)
  • Bei Nichtdurchführung können erhebliche Kosten wie Bußgelder (§25 ArbSchG), Forderung zur Kostenerstattung durch Krankenkassen und Schadensersatzklagen durch den Arbeitnehmer entstehen.

Umsetzung

  • Rechtssicher durch unseren Kooperationspartner  MEDISinn
  • BGB online via Web, iPad oder App von überall durchführen